HYPNOSE

....Ursachen  aufdecken

         

      die  Kraft   des  Unterbewusstseins 

 

 

erkennen  und  nutzen

Die moderne Hypnose sieht den Klienten als Kooperationspartner und aktiven Gestalter seiner Trance-Prozesse.

 

... Hypnose zur Therapiezwecken hat nichts mit Showhypnose zu tun.

Der Klient ist bei der Hypnose zu Therapiezwecken in keiner Weise willenlos. Bei dieser Art der Hypnose geht es darum, Selbstheilungskräfte im Unterbewusstsein des Klienten zu aktivieren, die ihn befähigen, auf sein Leben wieder mehr Einfluss zu nehmen, Schmerzen besser zu bewältigen und persönliche Schwierigkeiten besser zu lösen. Hierfür ist es notwendig, dass Therapeut und Klient während der Hypnositzung kontinuierlich miteinander sprechen. Der Klient hat also stets die volle Kontrolle über seine eigenen Aussagen.

...mit der Hypnosetherapie lassen sich die Ursachen und Gründe der nahefolgenden aufgelisteten Problemebereichen aufdecken.

  • Angst und Ängste
  • Anspannung, Muskelverspannung, Nervosität, Reizbarkeit
  • Abgrenzung, Selbsbehauptung
  • Abwehr-, Immunsystem stärken
  • Arthritis, Rheuma
  • Belastungs- und Anpassungsstörung
  • Bluthochdruck
  • Blockaden
  • Depression
  • Durchblutungsstörungen
  • Eifersucht, Verlustangst
  • Errötungsangst
  • Fähigkeiten, Ressourcen
  • Fingernägel kauen
  • Flugangst
  • Gewichtsmanagement, Abnehmen, Adipositas, Bulimie, Magersucht
  • Inneres Kind, Vergangenheitsbewältigung
  • Kinderwunsch, Fruchtbarkeit
  • Konzentrations-, Lernschwierigkeiten
  • Kreativitätsanregung
  • Körperliche Reizzustände im ganzen Verdauungstrakt
  • Lampenfieber
  • Liebeskummer 
  • Motivationsstörungen
  • Mentale Stärke
  • Migräne
  • Negative Einstellungen, Muster und Prägungen überwinden
  • Neurodermitis
  • Operationsangst
  • Panickattacken
  • Prüfungs-, Präsentationsangst
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Psychohygiene
  • Raucherentwöhnung
  • Schlafstörungen, Schlaflösigkeit
  • Schmerzen
  • Selbstwertprobleme, mangelndes Selbstbewusstsein
  • Soziale Angst
  • Stress
  • Selbsheilungskräfte aktivieren
  • Selbsterkenntnis, Selbstliebe
  • Spannungskopfschmerzen
  • Trauer und Verlust
  • Trauma
  • Vorbereitung und Nachbehandlung bei medizinischen Eingriffen
  • Vorbereitung für Geburt
  • Wundheilung
  • Zähneknirschen, -pressen
  • Zwänge, Tics

Die Ursachen dieser Probleme sind den Betroffenen ohne entsprechende Unterstützung oft nicht zugänglich, wiel sie im Unterbewusstsein angesiedelt sind.

Hierbei können die Ruhehypnose und die Traumtherapie als lösungsorientierte Ansätze gewählt werden um im Unterbewustsein verborgene Ursachen zu Tage zu fördern und zur Heilung beizutragen. Beide Ansätze lassen sich kmbinieren. Ein Weg über die Vergangenheit ist hierfür nicht Notwendig.

Eine intensievere Form der Hypnosetherapie besteht in der Rückführungs- und Reinkarnationstherapie.

Wann ist Hypnose nicht geeignet

  • bei unzureichender Konzentrationsfähigkeit und Kooperationsfähigkeit des Klienten.
  • Hirnorganische Störungen
  • Wenn der Klient unter Drogen, alkoholisiert oder starken Medikamenten steht (Nebenwirkungen in Trance nicht abschätzbar)
Hirnorganische Störungen, Epelipsie und Psychosen, dekompensierte Herzinsuffizienz, sowie schwere Depressionen, benötigen stationären Rahmen, den ich in meiner Praxis nicht erfüllen kann.
 
 
Nebenwirkungen
Bei richtiger Hypnoseanwendung sind Nebenwirkungen nicht bekannt.
 
Die Hypnose ersetzt keine schulmedizinische Behandlung!
Bei körperlichen Beschwerden suchen Sie nach wie vor Ihren Hausarzt auf.

JA, ich möchte Sie kontaktieren